Vorbildliche Reue?

Gepostet am

Vorbildliche Reue (entnommen aus der Zeitung „Der Schlesier“, als die Zeitung noch Herrn Ilgner gehörte. Herr Joachim Ilgner starb 2010)

 

Im Jahr 117 ermordeten Juden in Nordafrika und auf Zypern 460 000 Griechen und Römer.

400 000 Alemannen wurden im Jahr 276 in Gallien von Römern umgebracht.

Zwischen 1211 und 1226 töteten Mongolen unter Dschingis-Khan mindestens fünf Millionen Menschen. Unter Tamerlan brachten die Mongolen zwischen 1347 und 1402 mindestens eine Million Menschen um. Nach 1492 ermordeten die Spanier in Lateinamerika etwa 50 Millionen Indios. Nicht weniger fanden den Tod durch Krankheiten, die die Spanier in die Neue Welt einschleppten.

Im Jahr 1571 brachten die Mongolen etwa 800 000 Moskowiter um.

15.-18.Jahrhundert: Die katholische Kirche ließ, hauptsächlich in Europa, mindestens eine Million Menschen als Ketzer und Hexen zu Tode quälen.

Seit dem 18. Jahrhundert töteten US-Amerikaner systematisch Indianer in Höhe einer zweistelligen Millionenzahl.

15.-19.Jahrhundert: Mehrere zehn Millionen Neger wurden, hauptsächlich von Arabern und Engländern, niedergemetzelt oder in der Sklaverei getötet.

1792 – 1793: Während der Französischen Revolution wurden Hunderttausende von Menschen zum Tode verurteilt oder im Verlauf des Bürgerkriegs umgebracht.

1842 – 1851: Die englische Politik hatte den Tod von einer halben Million Iren zur Folge.

1901 – 1902: Im Krieg der Engländer gegen die Buren sterben in englischen Konzentrationslagern 16 000 Kinder und mehr als 40 000 Frauen.

1915: Türken ließen eine halbe Million Armenier verhungern.

1917 – 1952: Unter Lenin und Stalin wurden, wie Solchenizyn berichtete, 66 Millionen Bürger der Sowjetunion im Rahmen eines „Klassenkampfes“ planmäßig ermordet.

1940 – 1945: Mehr als 600 000 Deutsche verloren durch anglo-amerikanische Bombenangriffe ihr leben. Davon allein 350 000 beim verbrecherischen Angriff auf die mit Flüchtlingen vollgestopfte unverteidigte Lazarettstadt Dresden am 13. Februar 1945.

1944 – 1945: Franzosen ermordeten 105 000 ihrer Landsleute als angebliche Kollaborateure.

1945 wurden auch etwa 100 000 Italiener als „Faschisten“ umgebracht.

1945: Die Vertreiberstaaten Polen, Tschechei, Jugoslawien bringen drei Millionen Deutsche, meist Frauen und Kinder, viehisch um.

1945: Zu einem Zeitpunkt, als Japan schon seine Kapitulationsbereitschaft erklärt hatte, töteten die Amerikaner durch Atombombenabwurf auf Hiroshima und Nagasaki noch hunderttausende, vielfach erst später an den Folgen sterbende Japaner.

1945:Engländer und Amerikaner lieferten an die Sowjets und Jugoslawien mehr als eine Million Osteuropäer aus, die größtenteils von den Kommunisten ermordet wurden.

1945: Nach dem Waffenstillstand – am 8.Mai 1945 – dem „Tag der Befreiung“, starben fünf bis sechs Millionen Zivilisten unter der Militärdiktatur durch künstliche Lebensmittelverknappung der Sieger (James Bacque: „Verschwiegene Schuld“). – 1 107 000 deutsche Soldaten kamen in der Sowjetunion als Kriegsgefangene um.(Ursachen: Erschießungen, Folterungen, Mißhandlungen, Hunger, Entkräftung, mangelnde ärztliche Versorgung.)

 

In den sowjetischen Kriegsgefangenenlagern auf deutschem Boden wurden zu Tode gequält:

Lager Bautzen bis Mitte 1950: rund 48 000 Mann

Lager Tost bis November 1945: rund 6 200 Mann

Lager Berlin-Niederschönhausen bis 1950: rund 4 200 Mann

Lager Buchenwald bis Februar 1950: rund 8 000 Mann

Lager Jamlitz bis April 1947: rund 7 000 Mann

Lager Katschendorf bis Februar 1947 rund 5 200 Mann

Lager Mühlberg bis November 1948: rund 7 000 Mann

Lager Sachsenhausen bis März 1050 rund 16 700 Mann

Lager Torgau bis Mai 1945 rund 4 000 Mann

Lager Weesoch bis August 1045 rund 1 500 Mann

Lager Graudenz bis November 1945 rund 7 000 Mann

 

In den Lagern der westlichen Besatzungszonen (Triuzone) starben durch Erschießungen, Mißhandlungen und besonders durch generelle Unterernährung (absichtlich herbeigeführte Lebensmittelverknappung, bei randvollen Depots):

In den amerikanischen Gefangenenlagern: 793 239 Mann,

in den französischen Gefangenenlagern: 167 000 Mann (James Bacque:“Der geplante Tod“)

weiter eine Vielzahl von Opfern in ganz Europa.

 

Also über 8 000 000 deutsche Opfer – nach der „BEFREIUNG“ durch die „BEFREIER“!

 

Nach 1949: Im kommunistisch gewordenen China wurden sogenannten Klassenfeinde in Höhe von zweistelligen Millionenzahlen umgebracht.

1975 – 1979: Kambodschanische Kommunisten ermordeten schätzungsweise 1,5 – 2,5 Millionen ihrer Landsleute, nahezu ein Drittel des Volkes.

Insgesamt fielen den Kommunisten seit 1917 in allein Ländern weit mehr als 100 Millionen Menschen zum Opfer. Usw. usw…

 

Das – und nichts anderes! – ist wohl der Grund dafür, weshalb nun heute Amerikaner, Araber, Chinesen, Engländer, Franzosen,Italiener, Juden, Jugoslawen, Kambodschaner, Kommunisten, Mongolen, Polen, Sowjets, Spanier, Tschechen, Türken usw. usw. ununterbrochen kollektiv sich schuldig fühlen, kollektiv sich schämen, Reue bekunden, Buße tun, um Vergebung bitten, Sühnezeichen setzen, Mahnmale errichten, ihre Vergangenheit bewältigen, Wiedergutmachung leisten.

Daran sollten wir Deutschen uns ein Beispiel nehmen !!!

 

Zusammengestellt aus verschiedenen Veröffentlichungen von Werner Schrödl.

 

(Anmerkung von einer aus der „Erlebnisgeneration“: 1945 wurden meine Familie und ich

von meinem Elternhaus, unserem gesamten Eigentum und unserer Heimat Schlesien „befreit“. Mein Vater starb lt. „Rotes Kreuz“, mitgeteilt nach 1990, am 11.3.1949 im Lager Bautzen. Barbara Berger)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s