Mustertext / Zurückweisung zu Knöllchen und anderen kriminell verfassten, illegalen und sonstigen unrechtmäßige Forderungen/Urteile vom seiten der BRD – SCHEINBEHÖRDEN und deren sogenannten „Ämtern“

Gepostet am

>> DER Weg zum MenschSEIN in Frieden und SELBSTbestimmung << Die Lösung ist da, nun muss der Weg nur noch gegangen werden. Wer geht mit?

Ohne Gewähr und rechtlicher Prüfung – Prinzip Selbstverantwortung

An das
Amt (?) für öffentliche Ordnung
………………………..
…………………….

Betr.: Verwarnungsnummer : ……………………
Sehr geehrte Frau …………………..
sehr geehrte Damen und Herren,

dieses Schreiben ist kein Einspruch, da ich ansonsten mit Ihnen einen Vertrag eingehen würde, vielmehr ist es eine Forderungszurückweisung, da ich davon ausgehe, dass Ihnen die rechtliche Grundlage fehlt Bußgelder einzufordern.

Ich stelle fest, dass ich mit Ihnen keinen Vertrag habe, und dieses Schreiben daher meinerseits als rein privat angesehen werden muss. Ich schreibe Ihnen nur über Ihre geschäftliche bzw. “behördliche” Adresse, weil ich Ihre private, ladungsfähige Anschrift nicht kenne.

Unter Hinweis Ihrer Mitwirkungspflicht fordere ich Sie auf zu den folgenden Punkten Stellungnahme zu beziehen und die dazu nötigen Rechtsgrundlagen darzulegen.

Auch erlaube ich mir, als Anlage ein Antwortschreiben vom Bundesministerium der Justiz vom 10.März 2011 beizufügen, in dem die Gültigkeit bezüglich der Bundesbereinigungsgesetze bestätigt wird.

Sie beteiligen sich…

Ursprünglichen Post anzeigen 2.047 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s