Anklage wegen 1,40 Euro

Gepostet am

News Top-Aktuell

Anklage wegen 1,40 Euro 1

Die Rothschilds und die Rockefellers sind (zusammen mit einigen anderen) die schlimmsten Schwerstverbrecher der Welt.

George Bush ist ein Massenmörder. Frau Merkel begeht täglich Hochverrat an der Bevölkerung des hiesigen Landes.

Gerade genanntes Gesindel läuft frei herum. Anklage? Fehlanzeige!

Mal abbgesehen davon, dass jede sogenannte „Gerichtsverhandlung“ im hiesigen Land bekanntlich sowieso eine illegale, kriminelle Farce ist, muss man wohl schon mehr auf dem Kerbholz haben, um angeklagt zu werden.

Wie viel mehr ist denn mehr? Mehr ist: Nichts + 1,40 Euro!

Kein Scherz! Ein Euro und 40 Cent. Wegen dieser – nennen wir es mal „Summe“ – wurde Mariusz Klonowski (siehe Foto oben) angeklagt.

Sie fragen sich jetzt sicher, was es denn nun mit diesen ominösen 1,40 Euro auf sich hat. Das ist schnell erklärt:

Es handelt sich bei diesen 1,40 Euro um einen sogenannten „Schaden“ wegen eines nicht bezahlten Straßenbahntickets bei den Verkehrsbetrieben Görlitz.

Lassen Sie uns mal raten…

Ursprünglichen Post anzeigen 423 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s